Sie befinden sich hier:
 

Bleiben Geschmacksbevorzugungen in jedem Alter gleich?

Ebenso wie der Mensch in seinem Leben Phasen mit unterschiedlichen Geschmacksbevorzugungen durchläuft, gilt dies auch für unsere Nutztiere.

Junge Ferkel z.B. bevorzugen Milch, während die heranwachsenden Tiere zum Allesfresser geworden sind, d.h., sie fressen Getreide, Sojamehl, Fleischmehl, Kartoffeln und vieles andere. Aus diesem Grunde enthalten Ferkel-Prästarter und Aufzuchtfutter Magermilchpulver, sowie Molkenpulver und andere Milchprodukte. Hingegen enthalten Anfangs- und Endmastfutter keine Milchprodukte mehr, da der Geschmack des heranwachsenden Schweins zu Getreide, Sojamehl, Fleischmehl usw. gewechselt hat.
Im Fütterungsprogramm für Jungwiederkäuer wird Milchaustauschfutter verwendet. Hier ist durch hohe Magermilchanteile der Milchgeschmack gewährleistet.


 

 

 

Wenn das Kalb älter wird, wechselt die Geschmacksrichtung zu Getreide, Sojamehl, Kleie und anderen Futtermitteln; das Rind schließlich ist Grünfutterverzehrer. Der Geschmack der Jungtiere unterscheidet sich von dem der heranwachsenden und ausgewachsenen Tiere ganz erheblich. Demzufolge müssen für Jungtierfutter andere Aromastoffe Verwendung finden als z.B. für Mast- oder Leistungsfutter.

 

 weiter

 



Dr. Kolb Aromen

Wussten Sie
schon ...

... dass, ebenso wie der Mensch in seinem Leben Phasen mit unterschiedlichen Geschmacksbevorzugungen durchläuft, dies auch für unsere Nutztiere gilt?

Impressum : : : : Dr. Ernst Kolb GmbH · In der Marsch 20 · 34431 Marsberg · Tel. 02992 8151 + 8152 · Fax 02992 8112 · info@drkolb-aromen.de : : : :